Wie ich Heiler wurde

Heilpraktiker Raj Leopold
Heilpraktiker Raj Leopold

Ich begann mich Mitte der 90-er Jahre für Naturheilkunde zu interessieren. Auslöser waren eigene Krankheiten, denen mit schulmedizinischen Mitteln, d.h. medikamentös, nicht mehr beizukommen war.

Auf meiner Suche lernte ich die verschiedensten naturheilkundlichen Diagnose- und Behandlungsmethoden kennen. Dieser Weg war eher ein Ausschlussverfahren für die Dinge, die ich nicht machen wollte oder die ich mir nicht zutraute, gut genug zu machen.

Mit den Ausbildungen zum Heilpraktiker und Homöopathen folgte die für mich wichtigste Zeit: Ich lernte zahlreiche Menschen kennen, die meinen Blick weit über den Tellerrand hinaus lenkten. Ich besuchte Ausbildungen bei Schamanen, medial begabten Menschen und Geistheilern. Ich lernte die Meditation schätzen. Schließlich fuhr ich auf die Philippinen zu den Geist-Chirurgen (Logurgen) und erlebte dort Dinge, die mit unserem europäischen oder abendländischen Verstand nicht fassbar sind, wohl aber für das menschliche Auge sichtbar. Und: Es wurde nicht gemogelt.

Vor ein paar Jahren bemerkte ich eine gewisse Wärme aus meinen Handtellern strömen. Ich legte die Hände bei Freunden, Bekannten und Kollegen auf und entdeckte, dass mir die Gabe des Heilens geschenkt war. Später erfuhr ich, dass diese Wärme und die Heilerfolge nicht von mir ausgingen, sondern ich das Glück habe, als Kanal für göttliche Heilenergie fungieren zu dürfen.

Seither befinde ich mich in einem fortwährenden Erfahrungs- und Lernprozess.

Aktuelles

Praxistermine Berlin: 22.11./6.12./20.12./17.01./31.01.

 

Praxistermine Leipzig: jeden Mittwoch, Donnerstag, in den geraden Wochen auch Freitag ab 14:00 Uhr möglich

Stiftung Auswege
Partner und Mitglied der Stiftung Auswege

Channelmedium, Reikilehrerin:

www.sabine-sahlmann.de